Kurz und gut‎ > ‎

Sudan: Satelliten sollen Gewalt verhindern

veröffentlicht um 12.01.2011, 03:48 von michaela lindner
Mit Hilfe kommerzieller Satelliten will eine NGO mit prominenter Unterstützung verhindern, dass die sudanesische Armee oder die berüchtigten Reitermilizen Übergriffe gegen die Zivilbevölkerung begehen: „Wir sind die Anti-Genozid-Paparazzi" bringt es Hollywoodstar George Clooney auf den Punkt. Die Satellitenbilder verdächtiger Truppenbewegungen oder verbrannter Dörfer sollen helfen, schnell auf Gewaltausbrüche reagieren zu können.

Information dazu finden Sie unter http://derstandard.at/ bzw. http://notonourwatchproject.org/ .
Comments