Kurz und gut‎ > ‎

Geoinformatiker arbeiten für Haiti

veröffentlicht um 26.01.2010, 01:22 von michaela lindner
Die ganze Welt starrt fassungslos auf die Bilder aus dem Erdbebengebiet in Haiti, Hilfsaktionen werden organisiert und der Ruf nach langfristiger Unterstützung für das Armenhaus der Karibik wird laut. Die Geoinformatiker der Universität Salzburg machen mittels "rapid mapping" die am schwersten betroffenen Gebiete ausfindig und leisten damit einen wertvollen Beitrag zur Krisenbewältigung. Lesen Sie mehr darüber im Standard-Artikel vom 19. Jänner 2010.

http://derstandard.at/1263705513070/Scharfer-Blick-aus-dem-Orbit

Aktuelle hochaufgelöste Bilder in Google Earth

http://mw1.google.com/mw-earth-vectordb/haiti/Haiti-Earthquake-nl.kml


Comments