Kurz und gut‎ > ‎

Ein Planet unter Beobachtung

veröffentlicht um 15.06.2012, 01:56 von michaela lindner
oder: Detektive im All. Früher waren Satelliten vor allem Werkzeuge von Geheimdiensten und Militärs. Inzwischen aber bedienen sich auch Wissenschaftler, Umweltschützer und Katastrophenhelfer, selbst Menschenrechtler der Bilder, die von den Spähern aus der Umlaufbahn gesendet werden. Denn von Ferne sind irdische Details häufig genauer zu erkennen als von Nahem. So erlauben Satellitenbilder auch bessere Prognosen - zu Ernteerträgen wie zu Vulkanausbrüchen.

Hintergrundinformation zum Thema Satellitenbilder, unttermalt mit wunderbaren Bildern - wir wir es von Geo kennen!


http://www.geo.de/
Comments