Kurz und gut


Ein Planet unter Beobachtung

veröffentlicht um 15.06.2012, 01:56 von michaela lindner

oder: Detektive im All. Früher waren Satelliten vor allem Werkzeuge von Geheimdiensten und Militärs. Inzwischen aber bedienen sich auch Wissenschaftler, Umweltschützer und Katastrophenhelfer, selbst Menschenrechtler der Bilder, die von den Spähern aus der Umlaufbahn gesendet werden. Denn von Ferne sind irdische Details häufig genauer zu erkennen als von Nahem. So erlauben Satellitenbilder auch bessere Prognosen - zu Ernteerträgen wie zu Vulkanausbrüchen.

Hintergrundinformation zum Thema Satellitenbilder, unttermalt mit wunderbaren Bildern - wir wir es von Geo kennen!


http://www.geo.de/

Digital Earth ist jetzt Realität!

veröffentlicht um 11.04.2012, 01:40 von michaela lindner

digital-earth.eu
Hintergrundinformation zur Digital Earth Vision und zum digital-earth.eu Netzwerk: das digital-earth.eu Video ist ab sofort auch in Deutsch abrufbar!
Geo-Medien und Geoinformation finden in Wirtschaft, Industrie, Politik und Verwaltung breite Anwendung… nur in der Schule haben sie noch nicht ihren Platz gefunden.
Das digital-earth.eu Netzwerk wurde geschaffen, um Experten für den Einsatz geographischer Medien im Schulunterricht und in der Lehrer-Aus- und Weiterbildung zusammen zu bringen.

https://www.youtube.com

Aktuelle Fragen zur europäischen Geldpolitik

veröffentlicht um 03.02.2012, 02:41 von michaela lindner

Die PH Salzburg lädt herzlich zum Vortrag von Univ.-Prof. Dr. Ewald Nowotny, Gouverneur der Oesterreichischen Nationalbank am Montag, 12.3.2012 ein. Details siehe Anhang.

digital:earth:at präsentiert "raum:planen"

veröffentlicht um 15.11.2011, 03:19 von michaela lindner

Anlässlich des GIS Day 2011 präsentieren das Fachdidaktikzentrum für Geographie und Geoinformatik und das Salzburger Institut für Raumordnung & Wohnen (SIR) das Projekt raum:planen - Komplexe Prozesse praxisnahe an SchülerInnen vermitteln" der Öffentlichkeit im Rahmen eines Pressegespräches.

Wann: Mittwoch, dem 16. November 2011 um 11:00 Uhr
Wo: Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg - Dekanatssitzungssaal
(Foyer - rechte Stiege - 1. Stock), Hellbrunner Straße 34, 5020 Salzburg)

Das Projekt raum:planen, wurde umgesetzt durch das Fachdidaktikzentrum digital:earth:at durchgeführt. Im Auftrag der Salzburger Landesregierung unter LR Blachfellner gemeinsam mit Kooperationspartnern aus der Landesplanung, dem Salzburger Institut für Raumordnung & Wohnen (SIR) sowie dem Landesschulrat wurden eine digitale Lernumgebung und interaktive Unterrichtsmaterialien zum Thema Raumordnung gestaltet.
Raumordnung ist ein komplexes Thema, das in aktuellen Unterrichtsmaterialien nur selten auf das direkte Lebensumfeld der SchülerInnen bezogen wird. Um dieses Thema besser in den Schulunterricht zu integrieren, praxisnah und interessant zu gestalten wurde das Projekt Raum:Planen gestartet.  Der zentrale Baustein des Projekts ist ein aufbereiteter Internetzugang zu Raumordnungsinformationen für Schulen, mit denen interaktiv gearbeitet werden kann. Dadurch haben SchülerInnen die Möglichkeit, eigene Vorstellungen zur Raumgestaltung zu entwickeln.

Ihre Gesprächspartner werden sein:
  • LR Walter Blachfellner; Ressort Raumordnung, „Bewusstsein für Raumordnung schaffen“
  • Mag. Herbert Gimpl; Präsident des Landesschulrates für Salzburg:" Raum: Planen -Komplexe Prozesse praxisnahe an SchülerInnen vermitteln "
  • Arch. Dipl.-Ing. Hans-Peter Köck; Vorstandsvorsitzender des Salzburger Instituts für Raumordnung und Wohnen (SIR): „Bildungsanliegen des SIR“
  • Univ.- Prof. Dr. Josef Strobl; Leiter Zentrum für Geoinformatik, Universität Salzburg: „Digitale Lernumgebung zur Salzburger Raumplanung“
[Mehr Information zum Projekt]

GI Course for teachers in Dublin

veröffentlicht um 08.11.2011, 03:27 von michaela lindner   [ aktualisiert: 08.11.2011, 03:28 ]

Die Gelegenheit für alle, die MEHR GI im Unterricht wollen:

Free GIS training course for teachers, teacher-educators and academics. The course is based on the iGuess Project (www.iguess.eu).
Die Mehrheit der TeilnehmerInnen wird nicht englischer Muttersprache sein - also bitte keine allzu großen Bedenken in Sachen Sprache!!
Information zur Antragstellung in Österreich - Nationalagentur für Lebenslanges Lernen: http://www.lebenslanges-lernen.at/home/nationalagentur_lebenslanges_lernen/comenius_schule_und_kindergarten/fortbildung/ - ACHTUNG DEADLINE für die Bewerbung: 16.1.2012!

Course dates: 29 May 2012 - 3 June 2012
Location: Dublin, Ireland
Details of how to apply are available at: http://www.eurogeography.eu/iguess-dublin-2012.htm

Satellitennavigation: Geoinformation und Anwendungen

veröffentlicht um 27.10.2011, 01:47 von michaela lindner

Veranstaltungstipp für alle KollegInnen im Einzugsbereich von Gmunden:
Das Technologiezentrum Salzkammergut - Gmunden lädt am Dienstag, 8.11.2011, 14-17h zur Veranstaltung "Satellitennavigation: Geoinformation und Anwendungen" ein. Inhalte sind Landinformationssysteme und digitale Karten, aber auch Applikationen und der Status des europäischen Satellitennavigationssystems Galileo werden angesprochen.
[mehr dazu]

GIS Day 2011

veröffentlicht um 16.09.2011, 00:15 von michaela lindner   [ aktualisiert: 16.09.2011, 00:26 ]


Noch 62 Tage bis zum GIS Day 2011 am 16. November - die Vorbereitungen sind bereits angelaufen. Ob Stammgast oder GI-Neuling, GIS Day Veranstaltungen richten sich mit aktuellen Themen und Hintergrundinformation zum Einsatz von Geoinformation an alle Interessierten. Schulklassen informieren sich am besten unter www.gisday.at - einem Service von digital:earth:at - über die GIS Day Veranstaltungen in Österreich, das Angebot wird von den Anbietern laufend ergänzt.
Damit wünschen wir alles Gute und einen reibungslosen Schulbeginn und freuen uns, Sie bald beim GIS Day in den Bundesländern zu begrüßen!
Ihr digital:earth:at Team

First digital-earth.eu Conference: an enthusiastic start to a great network!

veröffentlicht um 13.07.2011, 06:58 von michaela lindner   [ aktualisiert: 20.09.2011, 00:49 ]

 
More than 50 partners attended the first digital-earth.eu conference held in Salzburg, Austria from July 4-8th, 2011. After two days of networking, plenary and Special Interest Group meetings, the delegates benefited from the integrated Learning with GI conference, which this year was subtitled “Where does Digital Earth go in education?”.

Interesting paper presentations and discussion sessions were attended by project partners. A number of new organisations expressed an interest to join the network, including some from countries not yet involved in digital-earth.eu.

Besides conference tracks, social contacts were established and fostered in a professional environment during evening events and, of course, the field visit excursion on Friday which included information on alpine environments, socio-geographic trends in the region of Salzburg and location-based exploration using mobile geo-technology.

Find...

Geographie 2.0 für die Schule!

veröffentlicht um 29.04.2011, 06:40 von michaela lindner

Von 27.-29. April 2011 fand das digital:earth Seminar 2011 an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg statt. Mehr als 30 interessierte Lehrerinnen und Lehrer aus ganz Österreich nutzten die Gelegenheit dieses bundesweiten Fortbildungsseminars zu Lernen mit Geoinformation, um sich Anregungen für den eigenen Unterricht zu holen. Neben Inputphasen aus dem Arbeitsumfeld von digital:earth:at konnten verschiedene Webmapping-Dienste selbst gestestet werden.  Dem Austausch von Erfahrungen unter den KollegInnen wurde neben den Pausen und der Geocaching-Tour in die Salzburger Innenstadt eine eigener Programmpunkt gewidmet, der eifrig genutzt wurde, um Unterrichtsbeispiele vorzustellen und zu diskutieren.

Ein Schlüsselthema der Fortbildung war die Neue Matura in GWK, welche zusätzlich von ca. 25  KollegInnen aus den Salzburger Schulen im Rahmen der Veranstaltung „Kompetenzen im GW-Unterricht – Kompetenzorientiert unterrichten“ besucht wurde. Die Ausführungen von Frau Dr. Hofmann-Schneller von der Universität Wien konnten etwas Klarheit in die Verwirrung rund um die geforderten Kompetenzen im Fach Geographie bringen, erfrischend war jedenfalls die offene Diskussion, in der das Thema von vielen Seiten beleuchtet wurde!

[Fotos von der Veranstaltung]

[Materialien] bzw. auf gw.eduhi.at/digitalearth

 

Japan 2011: Karten und Bilder

veröffentlicht um 16.03.2011, 00:21 von michaela lindner

Erdbeben, Tsunami und Atomarer GAU: die Ereignisse in Japan bewegen seit Mitte März die ganze Welt. Bilder vom Umgang mit dem Unvorhergesehenen beherrschen die Medien. Wir haben für Sie Links zu kartographische Darstellungen zum Geschehen in Japan gesammelt.
Unserer vernetzten Gegenwart entsprechend handelt es sich dabei nicht mehr ausschließlich um offizielle Bilder und Berichte, soziale Medien ermöglichen die Verbreitung von verorteten Videos und Bildern. Diese finden Sie zum Beispiel bei www.esri.com, aktuelle hochauflösende Satellitenbilder in Google Maps oder als kml-file für Google Earth, interessant auch die Karte mit Erdbebenaktivität seit 1973 und Atomkraftwerk-Standorten weltweit sowie die Satellitenbilder vor und nach der Katastrophe, zur Verfügung gestellt von den New York Times.

1-10 of 31