Vorstellung von digital:earth:at

Am Dienstag, 17. November 2009, lud digital:earth:at zur offiziellen Vorstellung an die Universität Salzburg. Mehr als 50 Interessierte aus dem Bildungssektor und der Geoinformatik waren auf die Salzburger Edmundsburg gekommen und informierten sich beim kurzweiligen Abendprogramm über das neue Fachdidaktikzentrum für Geographie und Geoinformatik. Die Terminwahl am Vorabend des GIS Day (www.gisday.at) ist kein Zufall, auch die Abendveranstaltung ging neben den Zielen und Aktivitäten des Fachdidaktikzentrums für Geographie und Geoinformatik Salzburg "digital:earth:at" auf die besondere Rolle des Faktors "Geo" für die Informationsgesellschaft ein.

Dass mit diesem Abend die richtige Arbeit im Sinne einer erfolgreichen Kooperation zwischen Universität, Akademie der Wissenschaften und Pädagogischer Hochschule öffentlich gemacht wurde, soll dem Innovationseifer der Beteiligten ein weiterer Ansporn sein. Die Vortragenden wiesen nicht nur auf den hohen Innovationsgrad in Punkto gemeinsamer Aus- und Weiterbildung für LehrerInnen in Geographie und Wirtschaftskunde hin, sondern betonten vor allem ihre Wertschätzung für das Gesamtkonzept in nationaler wie auch internationaler Hinsicht. Eine gemeinsame Anlaufstelle für SchülerInnen, LehrerInnen und ForscherInnen eines Faches ist in dieser Form noch nicht dagewesen - eine besondere Herausforderung für die Zukunft wird es sein, die Zielgruppen untereinander zu verbinden und den Austausch zwischen den unterschiedlichen Gruppen zu forcieren.



Programm:
Moderation: Fritz Baier, PH Salzburg und Michaela Lindner-Fally, Universität Salzburg